Sanierung Stöckli mit Anbau, Urtenen-Schönbühl

Das zuletzt in den 80er Jahren sanierte Stöckli wurde im Erdgeschoss komplett entkernt und saniert. Die Grundrisse wurden neu organisiert und mit dem neu entworfenen, rückwärtigen Anbau verbunden. Mit der monolithischen Holzbauweise des Wohnkubus, wird die Mischbauweise der letzten Jahrzehnte bewusst durchbrochen. Die Holzlamellen lassen die Erscheinung der Fassade aus jedem Blickwinkel individuell und interessant erscheinen. Ein- und Ausblicke werden je nach Ort und Sicht eigens charakterisiert und wahrgenommen. Im Wohnraum wird die gewünschte Intimität, wie aber auch einen grosszügigen Ausblick in das Naherholungsgebiet der angrenzenden Landwirtschaft und Uferzone des Urtenenbaches gewährleistet. Währenddessen aber die Einblicke von aussen nur kleine Sequenzen von Licht, Schatten und Bewegung Preis geben.

Ausführung

  • 2019

Ort

  • Urtenen-Schönbühl, Kanton Bern